Corona: DBV sagt alle Wettkämpfe ab und empfiehlt dies auch den Landesverbänden

Deutsche Meisterschaften und Bundesliga ebenfalls betroffen

Vor dem Hintergrund der Corona-Epidemie hat der Deutsche Boxsport-Verband (DBV) heute vorerst alle Veranstaltungen seines Verantwortungsbereiches abgesagt. Den Landesverbänden empfiehlt er ein entsprechendes Vorgehen.

Nachwuchsmeisterschaften, Bundesliga, U19-EM und Cologne Boxing World Cup abgesagt

Von der Absage sind im einzelnen betroffen:

  • Bundesligakampf am 14.03.2020 in Darmstadt (Boxteam Hessen vs. BSK Hannover-Seelze)
  • Ausscheidungskämpfe am Rande des Bundesligakampfes am 14.03.2020 für die U19 Europameisterschaft
  • alle Kämpfe des Halbfinals und Finales der 1. Bundesliga
  • Deutsche Meisterschaften U17 in Wittenburg (21.04.2020 bis 25.04.2020)
  • Deutsche Meisterschaften U15 in Lindow (12.05.2020 bis 15.05.2020)
  • Deutsche Meisterschaften U19 in Velbert (26.05.2020 bis 05.07.2020)
  • Vorbereitungslehrgang der U19-Nationalmannschaft vom 25.03.2020 bis 01.04.2020 in der Ukraine
  • Teilnahme des DBV an der EM U19 in Montenegro vom 22.04.2020 bis 03.05.2020.
  • Cologne Boxing World Cup (17.06.2020 bis 20.06.2020)

Klarheit für die Landesverbände bei Nachwuchsmeisterschaften

Für die Landesverbände und die ihnen angehörenden Vereine bringt diese Entscheidung nun Klarheit. Wenn die deutschen Meisterschaften ausfallen, muss man sich auf der Ebene darunter nun keine Gedanken mehr darüber machen, ob und wie man angesichts der aktuellen Lage noch Teil dieses Wettbewerbs sein will oder kann.

Der Landesverband Baden-Württemberg hatte nach intensiven Beratungen seine Meisterschaft bereits sehr früh und eigeninitiativ abgesagt – und war zu diesem Zeitpunkt von nicht wenigen hinter der Hand belächelt worden. Jetzt erweist sich die Einschätzung als durchaus angemessen.

Andere Landesverbände konnten ihre Vorrunden oder Meisterschaften noch beginnen oder sogar durchführen, wie zuletzt noch in Schleswig-Holstein. Anderswo, wie etwa in Berlin, fielen sie bereits behördlichen Verboten zum Opfer. An eine geordnete Durchführung der deutschen Meisterschaften war allein aus diesen Gründen schon nicht mehr so recht zu denken.

Landesverbände sind gefordert

Von der Entscheidung sind aber wahrscheinlich nicht nur die Wettkampfveranstaltungen betroffen, bei denen der Deutsche Boxsport-Verband (DBV) selbst der Ausrichter ist. Der Deutsche Boxsport-Verband empfiehlt den angeschlossenen Landesverbänden ebenfalls einen Stopp des Wettkampfbetriebes.

Der Boxsport in Deutschland kann sich nach dieser Entscheidung des Deutschen Boxsport-Verbandes nun verantwortungsvoll zeigen und durch einen eingestellten Wettkampfbetrieb zur aktuell nach Meinung der Fachleute dringend gebotenen Kontaktreduzierung beitragen.

Die Sponsoren der Boxabteilung des FC St. Pauli: