In der Leistungssportgruppe setzt sich der Ausbildungsweg aus dem Grundlagentraining in erhöhter Intensität fort. Hier geht es um die Verfestigung und Verbesserung der individuellen technisch-taktischen Fähigkeiten.

Im Unterschied zur Breitensportgruppe geht es hier also sehr wohl z.B. noch um die 3 Grad mehr bei der Hüftdrehung. Oder darum, wie du den begrenzten Raum im Boxring zu deinem Vorteil nutzen kannst und ähnliche taktische oder technische Details.

Im Leistungssport erwarten wir auch eine prinzipiell regelmäßige Trainingsteilnahme mit Absagen im Verhinderungsfall. Ebenso sind die Bereitschaft und Fähigkeit zum Sparring eine Voraussetzung. Aber natürlich wird auch hier immer Rücksicht aufeinander genommen.

Nach »oben hin« soll die Leistungssportgruppe anschlussfähig an den Wettkampfsport sein, da sie in der Praxis mit den Wettkampfsportlern eine gemeinsame Trainingsgruppe bildet. Deswegen kann das Sparring hier (auf freiwilliger Basis) auch wettkampfnah sein. Der Weg in den Wettkampfsport führt über den Leistungssport.

Ein Quereinstieg in den Leistungssport ist möglich, wenn Sportler uns in einem Vorgespräch und in einem Probetraining von ihrer boxerischen Ausbildung, Erfahrung und Zielsetzung so weit überzeugen können, dass ein Direkteinstieg in den Leistungssport passend erscheint.

Bei Veränderung der boxerischen Zielsetzungen und Möglichkeiten ist ein Wechsel von der Leistungssport- in die Breitensportgruppe jederzeit möglich, ein paralleles Training in beiden Gruppen jedoch nicht.


Zusammenfassung

Voraussetzungen:
  • Ausbildung im Grundlagentraining (nachgewiesen im Prüfungspass) oder ein vergleichbarer boxsportlicher Ausbildungsstand
  • Vollständige boxerische Ausrüstung
  • Bereitschaft und Fähigkeit, das Sparring als Trainingsmittel gestalten zu können
  • Bereitschaft und Möglichkeit einer grundsätzlich regelmäßigen Trainingsteilnahme (in Verhinderungsfällen werden Absagen erwartet)
Ziele und Inhalte:
  • Verfestigung und Verfeinerung der technischen Fähigkeiten
  • Verfestigung und Verfeinerung der taktischen Fähigkeiten
  • Erhöhter Anteil an Sparring
  • Bei entsprechender Eignung und Motivation: Heranführung an Wettkampfbelastungen (z.B. im wettkampfnahen Sparring)
  • Bei entsprechender Eignung und Motivation: Heranführung und Aufnahme in die Wettkampfgruppe (alleinige Trainerentscheidung)

Trainingszeiten und Trainingsort

Wann und wo das leistungssportliche Training angeboten wird, erfährst du unter Trainingszeiten (Link öffnet die Seite in einem neuen Browserfenster).


Weitere Informationen: