Übung komplexer Angriffe mit Akzentuierungen durch Ebenenwechsel, Gewichtsverlagerungen und Drehungen im Jugendtraining.

Das Jugendtraining ist ein zusätzliches Trainingsangebot für Sportler bis 21 Jahre, im Ausnahmefall bis 23 Jahre. Hier spielt prinzipiell keine Rolle, in welcher Trainingsgruppe der Sportler sonst eigentlich trainiert.

Allerdings: Ganz voraussetzungslos ist auch die Teilnahme am Jugendtraining nicht, denn es ist kein reines Anfängertraining mehr. Wer im Grundlagentraining hinreichende Fortschritte erzielt hat, wird vom Trainer zur Teilnahme am Jugendtraining eingeladen, sofern er die Altersvoraussetzungen erfüllt.


Zusammenfassung

Voraussetzungen:
  • mindestens erste Erfahrungen im Grundlagentraining
  • maximales Alter 23 Jahre
  • Erlaubnis des Trainers
Ziele und Inhalte:
  • Erlernen boxtechnischer Grundfähigkeiten
  • Erlernen grundlegender taktischer Fähigkeiten
  • Erlernen der grundlegenden Wettkampfregeln
  • Identifikation mit den hier gelebten Werten, Strukturen und Abläufen
  • Fähigkeit und Bereitschaft zum Sparring

Trainingszeiten und Trainingsort

Wann und wo das breitensportliche Training angeboten wird, erfährst du unter Trainingszeiten (Link öffnet die Seite in einem neuen Browserfenster).


Weitere Informationen: