In der Breitensportgruppe bilden wir dich grundlegend im Boxsport aus. Alle Aspekte des Boxens werden aufgegriffen und geübt bzw. angeboten: Ausdauer, Technik, Taktik und auch Sparring. Deinen Einsatz bestimmst du: Du kannst jede Trainingseinheit besuchen oder gelegentlich kommen – wie es zu deinen Lebensumständen passt.

Auch leichtes Sparring gehört dazu

Sparring ist in dieser Trainingsgruppe ein freiwilliger Trainingsbestandteil. Aber auch wer auf das Sparring verzichtet: an sparringsähnlichen Partnerübungen mit Boxhandschuhen und Zahnschutz führt nach dem Erlernen der Grundlagen kein Weg vorbei.

Für viele wird diese Trainingsgruppe mit ihrer weiten Spannbreite des boxsportlichen Engagements eine passende Heimat sein. Aber: Die breitensportliche Trainingsgruppe ist kein bloßes Fitnessboxen. Wir lehren auch hier das Boxen schon als ein Sportsystem, wie es in der Leistungsspitze in regulären Wettkämpfen im Vollkontakt betrieben wird.

Anschlussfähig zum Leistungssport

Für den Ausbildungsweg der Sportler ist es daher wichtig, dass diese Gruppe im oberen Leistungsbereich Anschluss hält an die Leistungssportgruppe. Die ambitionierten Sportler sollen in dieser Gruppe bereits fast so trainieren können, wie es in der Leistungssportgruppe erwartet wird. Daher kann auch freies Sparring normaler Härte in dieser Gruppe zum Training gehören.


Zusammenfassung

Voraussetzungen:

  • Interesse am Boxen
  • Normale körperliche Belastbarkeit

Ziele:

  • Aufbau von Kondition
  • Erlernen boxtechnischer Grundfähigkeiten
  • Erlernen grundlegender taktischer Fähigkeiten
  • Erlernen der grundlegenden Wettkampfregeln
  • Teilnahme am internen Theorieseminar
  • Für alle: Fähigkeit und Bereitschaft zum leichten Sparring
  • Für einige: Fähigkeit und Bereitschaft zum normalen Sparring
  • Für einige: Wechsel in die Leistungssportgruppe

 

Weitere Informationen: