Sie suchen einen Boxring? Für einen sportlichen Anlass oder als Dekoration für Events oder als Requisite für Filmaufnahmen? – Wahrscheinlich haben wir das passende Angebot für Sie. Die Boxabteilung des FC St. Pauli verfügt über zwei Boxringe, die geliehen werden können. Sprechen Sie uns für ein individuelles Angebot an.


Boxhochring

Boxring
Der Boxring des FC St. Pauli: Der Ring entspricht den Anforderungen des Deutschen Boxsport-Verbandes (DBV) und der AIBA für Wettkämpfe. Auf dem Bild fehlen die zwei Seilverbindungsgurte je Ringseite, die aber zur Verfügung gestellt werden können.

Der Hochring ist die klassische, repräsentative Form des Boxrings. Er heißt Hochring, weil die Kampffläche wie ein Bühnenpodest etwa ein Meter über dem Boden liegt. Durch diese Konstruktionsweise ist der Aufbau nicht ganz unaufwendig. Wenn er aber einmal aufgebaut ist, herrscht wirklich perfektes Boxambiente.

  • Entspricht den Anforderungen des DBV und der AIBA für Wettkämpfe im Olympischen Boxen
  • Außenmaß 7 x 7 Meter, Maß des Seilvierecks ca. 5,9 x 5,9 Meter
  • 4-Seil-Ring, Stahlseile mit Kunststoff-Ummantelung, Durchmesser ca. 40 mm, 8 Seilverbindungsgurte
  • 4 Ringeckenpolster (2 x weiß, 1 x rot, 1 x blau)
  • Bodenbelag mit 20mm Dämmung, darüber verspannte, stabile Segeltuchplane in dunkelanthraziter Farbe
  • Podesthöhe: ca. 1 Meter, 3 Treppen als Aufgang zum Ring (weiß, rot und blau)
  • Verkleidung des Ringpodestes aus stabiler schwarzer Segeltuchplane
  • Roter und blauer Sitzhocker für die Ringecke
  • Platzbedarf für Wettkämpfe ca. 10 x 10 Meter wegen der ringsum aufzustellenden Tische für das Kampfgericht
  • Ebener, waagerechter Boden am Aufstellort erforderlich
  • Aufstellort muss vor Regen- und Schlagregeneinwirkung geschützt sein

Hinweise für Aufbau und Transport:

  • Fachkundige Anleitung des Aufbaus vor Ort empfohlen
  • 6-8 Helfer optimal
  • Aufbauzeit unter fachkundiger Anleitung mind. 3 Stunden
  • Transporter mit einer Ladeflächenlänge von mind. 4 Meter erforderlich

Eine Aufbauanleitung zum Boxhochring finden sie hier.


Bodenring

Der Bodenring kann wesentlich einfacher und schneller aufgebaut werden als der Hochring. Es handelt sich um einen massiven, aber zusammensteckbaren und verschraubbaren Rahmen, der grau lackiert ist. Bestandteil des Rahmens sind die vier Ringpfosten, in die die Ringseile eingehängt werden.

  • Entspricht den Anforderungen des DBV für Wettkämpfe im Olympischen Boxen (ausgenommen Meisterschaften)
  • Außenmaß 6 x 6 Meter, Maß des Seilvierecks ca. 5 x 5 Meter
  • 4-Seil-Ring, Stahlseile mit Kunststoff-Ummantelung, Durchmesser ca. 40 mm, 8 Seilverbindungsgurte
  • 4 Ringeckenpolster (2 x weiß, 1 x rot, 1 x blau)
  • Rutschfester Bodenbelag mit 20mm Dämmung (Budomatten) im Innenraum des Rings
  • Polster zur Abdeckung des außenliegenden Rahmenrohrs
  • Roter und blauer Sitzhocker für die Ringecke
  • An 2 der 4 Ringeckenpfosten können mit einer oben eingesteckten galgenartigen Verlängerung Sandsäcke aufgehangen werden (optional)

Hinweise für Aufbau und Transport:

  • Einweisung bei Abholung, Aufbau allein möglich
  • 4–6 Helfer optimal
  • Aufbauzeit ca. 20 Minuten
  • Transporter mit einer Ladeflächenlänge von mind. 4 Meter erforderlich