Nicht nur Trai­ner sind im Box­sport lizen­ziert, son­dern auch Kampf­rich­ter. Sie tra­gen ihren Teil zum Wett­kampf­sport bei, indem sie als Ring­rich­ter die Box­kämp­fe lei­ten und als Punkt­rich­ter bewer­ten. Eine inter­es­san­te und ver­ant­wor­tungs­vol­le Tätig­keit, bei der man die Box­kämp­fe aus einer ganz ande­ren Per­spek­ti­ve betrachtet.

Kampf­rich­ter absol­vie­ren eine Aus­bil­dung und amtie­ren dann als loka­le Kampf­rich­ter im Bereich des Lan­des­ver­ban­des, als natio­na­le Kampf­rich­ter im gesam­ten Bereich des Deut­schen Box­sport-Ver­ban­des (DBV) und als Kampf­rich­ter mit inter­na­tio­na­ler Lizenz bei deut­schen Meis­ter­schaf­ten oder bei Ver­an­stal­tun­gen mit inter­na­tio­na­ler Beteiligung.

Die Kampf­rich­te­rin­nen und Kampf­rich­ter des FC St. Pauli

 NameKR-Lizenz
1 Ralf ElferingDBV inter­na­tio­al
2Arne HirschDBV natio­nal
3Vol­ker RadtkeDBV lokal
4Karin Yuka SammerDBV lokal
5Lenn­art VierlingDBV lokal
Vier der fünf akti­ven Kampf­rich­ter des FC St. Pau­li nach der Arbeit (von links nach rechts): Lenn­art Vier­ling (Kampf­rich­ter lokal), Karin Yuka Sam­mer (Kampf­rich­te­rin lokal), Ralf Elfe­ring (Kampf­rich­ter inter­na­tio­nal), Vol­ker Rad­tke (Kampf­rich­ter natio­nal). Auf dem Bild fehlt urlaubs­be­dingt Arne Hirsch (Kampf­ri­cher national).
Ralf Elfe­ring als Ring­rich­ter im Ein­satz bei der Ham­bur­ger Meis­ter­schaft 2019.
Karin Yuka Sam­mer als Punkt­rich­te­rin bei der Ham­bur­ger Meis­ter­schaft 2019.