Boxen: Mit­glie­der­zu­wachs, aber nur bei Frau­en und Mädchen

Steigerung im Frauenboxen um gut 40%

Jedes Jahr erhebt der Deut­sche Olym­pi­sche Sport­bund (DOSB) die Mit­glie­der­zah­len sei­ner Mit­glieds­ver­bän­de. Für das zurück­lie­gen­de Jahr 2018 weist die­se Sta­tis­tik eine Über­ra­schung auf: Die Zahl der in Box­sport­ver­ei­nen akti­ven Sport­ler ist im Ver­gleich zum Vor­jahr um 8,35 Pro­zent gestie­gen. 82.271 Men­schen betrei­ben den Faust­kampf als Mit­glie­der von Sport­ver­ei­nen. Damit setzt sich die Ten­denz der letz­ten Jah­re fort.

Die Mit­glie­der­ent­wick­lung im DBV von 2008 bis 2018: Für den Zuwachs im zurück­lie­gen­den Jahr sind allein neu hin­zu­ge­kom­me­ne Mäd­chen und Frau­en verantwortlich.

Die wirk­li­che Über­ra­schung ist aber, dass der Anstieg von 2017 zu 2018 nahe­zu kom­plett auf boxen­de Frau­en und Mäd­chen zurück­zu­füh­ren ist: Gan­ze 49 männ­li­che Boxer hat der DBV im letz­ten Jahr ins­ge­samt über alle Alters­klas­sen hin­weg in sei­nen Rei­hen neu auf­neh­men kön­nen, wäh­rend im Gegen­satz dazu 6.294 Frau­en und Mäd­chen erst­mals den Weg in die Box­hal­len such­ten und fan­den. Damit hat sich der Anteil der weib­li­chen Mit­glie­der um gut 40% stei­gern können.

Boxen scheint bei Mäd­chen und jun­gen Frau­en zu boomen

Vor allem kamen 19 bis 26-jäh­ri­ge Frau­en hin­zu: 2017 wies die Sta­tis­tik in die­sem Alters­be­reich noch 3.153 Sport­le­rin­nen aus. 2018 waren es in die­sem Seg­ment bereits 5.638 Boxe­rin­nen. Aber auch im Alters­be­reich der Jugend­li­chen von 15 bis 18 Jah­ren mel­det der DOSB einen erstaun­li­chen Anstieg: Dort klet­ter­te die Zahl der boxen­den Mäd­chen um 2.176 Mit­glie­der von 2.804 auf 4.982 Sportlerinnen.


Quel­le: Mit­glie­der­sta­tits­ik des DOSB für 2018

Die Spon­so­ren der Box­ab­tei­lung des FC St. Pauli: