7500 Statements gegen Rassismus: Der Aufkleber ist endlich da

Antirassistischer Aufkleber der Boxabteilung

Der Boxsport ist seit vielen Jahrzehnten multikulturell geprägt. Da ist es in unseren Augen nur recht und billig, in diesen Zeiten eine klare Stellung gegen Rassismus zu beziehen.

Out now: Ges­tern tra­fen die lang erwar­te­ten anti­ras­sis­ti­schen Sti­cker in Ham­burg ein. Mit dem Slo­gan »LOVE BOXING – HATE RACISM« kön­nen jetzt im Stadt­bild deut­li­che Zei­chen gegen Ras­sis­mus gesetzt werden.

Flyeralarm lieferte dreimal so viel wie bestellt

Net­ter­wei­se lie­fer­te Fly­eralarm gleich drei­mal so viel wie eigent­lich bestellt. Statt 2.500 Exem­pla­re konn­ten wir sage und schrei­be 7.500 Exem­pla­re in Emp­fang neh­men. Laut Aus­kunft der Mit­ar­bei­ter zwan­gen pro­duk­ti­ons­tech­ni­sche Grün­de zur Mehrproduktion.

Stadtbildverschönerung mit Haltung

Wir wol­len frei­lich die Hoff­nung nicht ganz auf­ge­ben, dass dem Lie­fe­ran­ten viel­leicht auch die Bot­schaft gefal­len haben könn­te. Wie auch immer: Beim heu­ti­gen Trai­ning gin­gen die ers­ten Pake­te direkt schon weg, so dass wir uns freu­en, sie bald an übli­chen Orten zu entdecken.

Multikultureller Boxsport

Der Box­sport ist seit vie­len Jahr­zehn­ten mul­ti­kul­tu­rell geprägt. Die ver­schie­de­nen Genera­tio­nen von Ein­wan­de­rern haben dem Box­sport in Deutsch­land auf allen Ebe­nen und an allen Stel­len wich­ti­ge Impul­se gege­ben, ja, ihn viel­leicht – zumin­dest in West­deutsch­land – über­haupt am Leben erhalten.

Da ist es in unse­ren Augen nur recht und bil­lig, in die­sen Zei­ten eine kla­re Stel­lung gegen Ras­sis­mus zu beziehen.

Die Sponsoren der Boxabteilung des FC St. Pauli: