Paul Ghaussy siegt bei Deutscher Hochschulmeisterschaft

Erfolgreicher Auftakt der Wettkampftätigkeit

Zum drit­ten Mal betei­lig­te sich die Box­ab­tei­lung des FC St. Pau­li an der Deut­schen Hoch­schul­meis­ter­schaft, die nach zwei­jäh­ri­ger Coro­na-Pau­se in die­sem Jahr in der Box­sport­hal­le des Ham­bur­ger Ama­teur­box­ver­ban­des (HABV) aus­ge­rich­tet wur­de. Ohne lan­ge Anfahrt und ohne Orga­ni­sa­ti­on einer Unter­kunft war die Teil­nah­me an dem Tur­nier in die­sem Jahr sozu­sa­gen aus dem Hand­ge­lenk zu organisieren.

Durch Freilos start direkt im Finale

Es ergab sich, dass Paul in einer Drei­er-Grup­pe star­te­te und als Ergeb­nis der Aus­lo­sung ein Frei­los zuge­spro­chen bekam. Damit über­sprang er das Halb­fi­na­le sei­ner Tur­nier­grup­pe und muss­te am Sonn­tag im drit­ten Kampf des Tages in Als­ter­dorf gegen den Gewin­ner das Halb­fi­na­les in den Ring treten.

Reichweite ausspielen

Mit Grö­ßen- und Reich­wei­ten­vor­tei­len aus­ge­stat­tet, muss­te es für Paul dar­um gehen, in der Aus­ein­an­der­set­zung mit sei­nem klei­ne­ren Geg­ner die lan­ge Distanz zu wah­ren. Dies gelang ihm über wei­te Stre­cken des Kamp­fes, so dass er sich in der Wer­tung der Punkt­rich­ter über alle drei Run­den hin­weg all­mäh­lich in Füh­rung boxen konnte.

Nach den neun Minu­ten des Ver­gleichs ging der Sieg schließ­lich an Paul Ghaus­sy, dem mit die­sem Erfolg in sei­nem Wett­kampf­de­but ein guter Start in sei­ne Wett­kampf­tä­tig­keit gelang. Ein förm­li­cher Titel war mit dem Sieg den­noch nicht ver­bun­den: Meis­ter­wür­den gab es im nur in den Kämp­fen des A‑Turniers für erfah­re­ne­re Boxer*innen zu gewinnen.

Die Sponsoren der Boxabteilung des FC St. Pauli: