Karim Gomes in Thüringen als bester Techniker ausgezeichnet

Ehrung nach überzeugendem Sieg in Thüringen

FC St. Pauli Boxen Karim Gomes Pokal bester Techniker

Die Boxabteilung des FC St. Pauli hatte sich am Wochenende auf eine weite Reise an den Rand des Thüringer Waldes begeben. Mit einem Sieg, einem Pokal und einer Niederlage ging es an die Elbe zurück.

Beim 4. Pokalturnier der Stadt Ilmenau sollten Thaeer Ktit und Karim Gomes den Kiezclub im Ring vertreten. Der ausrichtende Boxclub Fortuna Ilmenau hatte mit 26 Kämpfen ein strammes Programm auf die Beine gestellt, das Dank der guten Organisation aber zügig abgearbeitet wurde.

Thayer Ktit mit knapper Niederlage

Im 20. Kampf des Tages wurde Thayer Ktit in den Ring gerufen. Sein Gegner Miridon Mulolloi vom Boxring 90 Suhl e.V brachte bereits ein wenig mehr an Kampferfahrung mit, die in dem knappen, fairen und spannenden Gefecht am Ende ausschlaggebend gewesen sein mochte. Das Kampfgericht sprach den Sieg jedenfalls nach der dritten Runde dem Gegner aus Suhl zu.

Karim Gomes mit klarem Punktsieg

In der 25. und vorletzten Begegnung der Veranstaltung stieß Karim Gomes auf Noa Gayrianal vom Berliner TSC Abt. Boxen. Die Erfahrungs-, Gewichts- und Altersvorteile mochten zwar beim Gegner liegen, wurden aber von Karim durch Beweglichkeit und gute Technik mehr als kompensiert, so dass Karim im zweiten Durchgang des Kampfes sogar ein Anzählen erzwingen konnte. Nach dem Schlussgong war klar, dass jede Runde an Braun-Weiß gegangen war.

Auszeichnung als bester Techniker

Das Kampfgericht sprach Karim nach Abschluss der Veranstaltung außerdem noch den Pokal für den besten Techniker des Turniers zu. Für die Ehrung musste Karim schnell noch einmal das Trikot anziehen. Trainer Ralf Elfering bilanziert das Wochenende:

»Thaeer war mit einer Handverletzung etwas gehandicapt und fand in der ersten Runde nicht schnell genug in den Kampf. Wer die erste Runde abgibt, muss dem Sieg jedoch hinterherlaufen. Der Gegner war aber zu erfahren, um sich den Vorsprung nehmen zu lassen. Karim hat in diesem Kampf seine technischen Qualitäten mit Kampfkraft verbinden können. Sein Gegner war schwerer, älter und erfahrener. Hier ein Anzählen zu erzwingen und trotzdem technische Variabilität zu zeigen, war eine klasse Leistung. Insgesamt können wir mit dem Wochenende zufrieden sein.«

Die Sponsoren der Boxabteilung des FC St. Pauli: