Karim Gomes in Thüringen als bester Techniker ausgezeichnet

Ehrung nach überzeugendem Sieg in Thüringen

FC St. Pauli Boxen Karim Gomes Pokal bester Techniker

Die Box­ab­tei­lung des FC St. Pau­li hat­te sich am Wochen­en­de auf eine wei­te Rei­se an den Rand des Thü­rin­ger Wal­des bege­ben. Mit einem Sieg, einem Pokal und einer Nie­der­la­ge ging es an die Elbe zurück.

Beim 4. Pokal­tur­nier der Stadt Ilmen­au soll­ten Thae­er Ktit und Karim Gomes den Kiez­club im Ring ver­tre­ten. Der aus­rich­ten­de Box­club For­tu­na Ilmen­au hat­te mit 26 Kämp­fen ein stram­mes Pro­gramm auf die Bei­ne gestellt, das Dank der guten Orga­ni­sa­ti­on aber zügig abge­ar­bei­tet wurde.

Thayer Ktit mit knapper Niederlage

Im 20. Kampf des Tages wur­de Thay­er Ktit in den Ring geru­fen. Sein Geg­ner Miri­don Mulol­loi vom Box­ring 90 Suhl e.V brach­te bereits ein wenig mehr an Kampf­erfah­rung mit, die in dem knap­pen, fai­ren und span­nen­den Gefecht am Ende aus­schlag­ge­bend gewe­sen sein moch­te. Das Kampf­ge­richt sprach den Sieg jeden­falls nach der drit­ten Run­de dem Geg­ner aus Suhl zu.

Karim Gomes mit klarem Punktsieg

In der 25. und vor­letz­ten Begeg­nung der Ver­an­stal­tung stieß Karim Gomes auf Noa Gay­ri­anal vom Ber­li­ner TSC Abt. Boxen. Die Erfahrungs‑, Gewichts- und Alters­vor­tei­le moch­ten zwar beim Geg­ner lie­gen, wur­den aber von Karim durch Beweg­lich­keit und gute Tech­nik mehr als kom­pen­siert, so dass Karim im zwei­ten Durch­gang des Kamp­fes sogar ein Anzäh­len erzwin­gen konn­te. Nach dem Schluss­gong war klar, dass jede Run­de an Braun-Weiß gegan­gen war.

Auszeichnung als bester Techniker

Das Kampf­ge­richt sprach Karim nach Abschluss der Ver­an­stal­tung außer­dem noch den Pokal für den bes­ten Tech­ni­ker des Tur­niers zu. Für die Ehrung muss­te Karim schnell noch ein­mal das Tri­kot anzie­hen. Trai­ner Ralf Elfe­ring bilan­ziert das Wochenende:

»Thae­er war mit einer Hand­ver­let­zung etwas gehan­di­capt und fand in der ers­ten Run­de nicht schnell genug in den Kampf. Wer die ers­te Run­de abgibt, muss dem Sieg jedoch hin­ter­her­lau­fen. Der Geg­ner war aber zu erfah­ren, um sich den Vor­sprung neh­men zu las­sen. Karim hat in die­sem Kampf sei­ne tech­ni­schen Qua­li­tä­ten mit Kampf­kraft ver­bin­den kön­nen. Sein Geg­ner war schwe­rer, älter und erfah­re­ner. Hier ein Anzäh­len zu erzwin­gen und trotz­dem tech­ni­sche Varia­bi­li­tät zu zei­gen, war eine klas­se Leis­tung. Ins­ge­samt kön­nen wir mit dem Wochen­en­de zufrie­den sein.«

Die Sponsoren der Boxabteilung des FC St. Pauli: