Abteilungsversammlung mit Neuwahlen zu allen Ämtern

Beide Abteilungsleiter im Amt bestätigt, neuer Kassenwart

Am Samstag, den 10. August fand in der Trainingshalle am Zeughausmarkt die jährliche Mitgliederversammlung der Boxabteilung statt. Um kurz nach 16 Uhr eröffnete der Abteilungsleiter Ralf Buskamp die Versammlung offiziell mit der Begrüßung der erschienenen Mitglieder.

Sportliche Erfolge

Der Bericht der Abteilungsleitung  – im Wechsel vorgetragen von dem ersten Abteilungleiter Ralf Buskamp und dem zweiten Abteilungsleiter Ralf Elfering – konnte mit Blick auf den sportlichen Teil eine gestiegene und erfolgreiche Wettkampftätigkeit und eine deutliche Verjüngung der Wettkampfgruppe vermelden. Auch Überlegungen zu einer Umstrukturierung und Erweiterung des breitensportlichen Angebots wurden vorgestellt.

Stabile Finanzlage

Die Mitgliederzahlen erwiesen sich auf hohem Niveau als stabil. Eine merkliche Verjüngung gab es auch mit Blick auf den Gesamtbestand der Mitglieder. Als Folge der hohen Mitgliederzahlen darf sich die Abteilung, wie im Bericht des Kassenwarts Thorben Wienholtz deutlich wurde, über eine gesunde Finanzierung durch Beitragseinnahmen freuen, die vergleichsweise große Spielräume für die Wettkampftätigkeit und sportliche Investitionen bietet.

Erfolgreiches Geflüchtetenprojekt

Der Bericht zog außerdem erneut eine überaus zufriedenenstellende Bilanz des 2015 gestarteten Gelüchtetenprojekts, das Geflüchteten die Möglichkeit einer beitragsfreien Mitgliedschaft bietet, sofern sie noch Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beziehen und regelmäßig zum Training kommen.

Entlastung der Abteilungsleitung

Nach den Berichten der Abteilungsleitung erstatteten die Kassenprüfer ihren Bericht und attestierten der Abteilungsleitung eine ordentliche, fehlerlose Buchführung sowie die satzungsgemäße Verwendung der Geldmittel. Die Abteilungsversammlung folgte dann auch der Empfehlung der Kassenprüfer und entlastete die Abteilungsleitung ohne Gegenstimmen.

Neuwahlen aller Ämter

Als nächster Punkt der Tagesordnung standen unter Aufsicht und Leitung des vom Hauptverein bestellten Wahlausschusses Neuwahlen an. Zu besetzen waren durch das Auslaufen der regulären Amtszeiten die Positionen des ersten und zweiten Abteilungsleiters, des Kassenwarts sowie der beiden Kassenprüfer.

Sowohl Ralf Buskamp als auch Ralf Elfering kandidierten erneut für die Ämter des ersten bzw. zweiten Abteilungsleiters und wurden ohne Gegenstimme in eine nächste zweijährige Amtszeit in gewählt.

Thorben Wienholtz stand zur Wiederwahl als Kassenwart nicht mehr zu Verfügung, so dass ihm Arne Hirsch ohne Gegenstimme als neuer Kassenwart und neues Mitglied der Abteilungsleitung im Amt folgte.

Als Kassenprüfer wurde Frank Stiebler in seine zweite Amtszeit gewählt. Ihm steht nach Entscheidung der Mitglieder nunmehr Thorben Wienholtz zur Seite, der seine Expertise als jetzt ehemaliger Kassewart weiterhin der Abteilung zur Verfügung stellt.

Anträge

Zwei nichtsatzungsändernde Anträge standen im Anschluss zur Abstimmung, die beide auch ohne Gegenstimmen angenommen wurden:

Im ersten Antrag ging es darum, dass  künftig 15% statt wie bislang 10% der aktuellen Mitglieder im Rahmen des Geflüchtetenprojekts beitragsfrei gestellt werden können.

Im zweiten Antrag wurde die Bildung einer zweckgebundenen Rücklage beschlossen, um am Trainingsstandort Zeughausmarkt langfristige Investitionen tätigen zu können.

Kleines Sommerfest

Nach dem Ende der Abteilungsversammlung gab es auf dem Schulhof hinter der Sporthalle noch ein kleines Grillfest, mit dem der Tag – nur einmalig durch einen kurzen Schauer gestört – harmonisch ausklang.

Die Sponsoren der Boxabteilung des FC St. Pauli: