Fußballnachwuchs des FC St. Pauli zu Gast bei den Boxern

Die U13 des Nachwuchsleistungszentrums absolvierte ein Training in der Boxhalle

Die U13-Mannschaft des Nachwuchsleistungszentrums des FC St. Pauli besuchte die Boxabteilung des Vereins

Für ein Training der besonderen Art hatte sich am ersten Advent die U13-Mannschaft des Nachwuchsleistungzentrums bei der Boxabteilung des Vereins angekündigt. Nach dem Ende der Hinrunde, welche das Team mit einem hervorragenden ersten Tabellenplatz abschließen konnte, sollte ein Boxtraining für Abwechslung, neue Trainingsreize und teamstärkende Impulse sorgen.

Die Grundlagen des Boxens

In einer knapp zweistündigen Trainingseinheit lernten die Nachwuchskicker die Grundlagen des Boxens kennen: Sie übten sich in der boxerischen Haltung und Bewegung, mussten Führhand und Schlaghand unterscheiden und probten die Bewegungsabläufe der Führhand- und Schlaghandgeraden. Ihre boxerische Koordination verfeinerten die Jugendkicker mit Tennisbällen und zogen für Partnerübungen schließlich auch die Boxhandschuhe an.

Ein Schaukampf rundete die Trainingseinheit ab

Im letzten Drittel der Trainingseinheit kämpfte sich der Nachwuchs vom Leistungszentrum noch durch ein kleines boxspezifisches Zirkeltraining, bevor dann abschließend unsere Nachwuchsboxer Karim Gomes und Basir Fahisi in einem schönen und temporeichen Wettkampfsparring demonstrierten, wie ein Wettkampf im olympischen Boxen abläuft und aussieht.

Mit dem Besuch der U13 am Zeughausmarkt setzt sich eine kleine Tradition fort, die vor einigen Jahren ihren Anfang nahm. Seitdem haben schon so einige Mannschaften des Nachwuchsleistungszentrums die Boxhalle am Zeughausmarkt besucht und sich in den Grundlagen des Faustkampfes geübt.

Austausch innerhalb des Vereins

»Wir freuen uns, wenn wir uns über die Sportarten hinweg unter dem Dach des FC St. Pauli austauschen. So wird deutlich, dass der Verein viele Facetten hat und die Werte des Vereins in verschiedenen sportlichen Disziplinen zum Ausdruck kommen. Im Nachwuchsleistungszentrum erfolgt in allen Altersstufen eine professionelle fußballerische Ausbildung. Das ist natürlich schon sehr fokussiert. Gelegentlich komplett andere Trainingsreize können da den Kopf frei machen – und sei es nur, dass das Team sich einmal in einem ganz anderen Kontext erlebt«, bilanziert Trainer Ralf Elfering den Besuch.

Die Sponsoren der Boxabteilung des FC St. Pauli: