Weihnachtsfeier beendet das Sportjahr der Boxabteilung

Rund 40 Mitglieder fanden zum geselligen Jahresausklang zusammen

Mit der Weihnachtsfeier der Boxabteilung in der Trainingshalle am Zeughausmarkt ging am vergangenen Freitag das sportliche Jahr der Kiezboxerinnen und Kiezboxer zu Ende. Noch einmal fanden etwa 40 Mitglieder der schlagkräftigen Abteilung ihren Weg in die Sporthalle – dieses Mal aber ohne Boxhandschuhe.

Nach einer kurzen Ansprache der beiden Abteilungsleiter mit Rückblicken auf das auslaufende und Ausblicken auf das kommende Jahr gab es erst einmal Essen satt. Die Stärkung war angeraten, denn auch diese gesellige Zusammenkunft sollte am Ende noch Wettkampfcharakter annehmen.

Auch eine Weihnachtsfeier kommt nicht ohne Wettkampf aus

Nach dem Essen mussten nämlich die Teller für ein Weihnachtsquiz beiseite geräumt werden. Die Teilnehmer mussten sich in zehn Kleingruppen aufteilen und in diesen Teams Punkte sammeln. Abgefragt wurden Fakten zum Boxsport, zum FC St. Pauli und zur Geographie jener Länder, aus denen die Boxabteilung seit 2015 viele neue Mitglieder begrüßen durfte.

Am Ende gab es drei punktgleiche erstplatzierte Teams, zwischen denen durch Flaschendrehen das Siegerteam ermittelt wurde. Die Anspannung war in der Luft mit den Händen zu greifen, fing es doch um einen begehrten Gewinn: Die Mitglieder des Siegerteams erhielten die exklusive, braun-weiße Lonsdale-Trainingsjacke der Boxabteilung.

Im Anschluss saß man noch eine Weile zusammen, um gemeinsam einige Kämpfe der Boxabteilung des ausgeklungenen Wettkampfjahres anzusehen und abschließend noch viel Blöd- und noch mehr Unsinn zu reden. Am Montag, den 6. Januar wird das Training wieder aufgenommen.

Vier der dreizehn Fragen aus dem Weihnachtsquiz: An der Frage nach den erforderlichen Freilosen bei 49 Boxern in einer Turniergruppe hätte auch so mancher Kampfrichter wohl erst einmal schärfstens nachdenken müssen …

Die Sponsoren der Boxabteilung des FC St. Pauli: