SARS-Aus­bruch in Chi­na: Olym­pia-Qua­li­fi­ka­ti­ons­tur­nier gefährdet?

Wuhan gilt als Zentrum der Epidemie

Der Ausbruch einer neuen SARS-Epidemie in China könnte das asiatische Qualifikationsturnier im olympischen Boxen gefährden.

Nach dem Wil­len der Boxing Task For­ce des Inter­na­tio­na­len Olym­pi­schen Komi­tees (IOC) soll­te die zen­tral­chi­ne­si­sche Stadt Wuhan der Aus­tra­gungs­ort des ers­ten von fünf welt­weit durch­zu­füh­ren­den Qua­li­fi­ka­ti­ons­tur­nie­ren sein. Vom 3. bis zum 14. Febru­ar soll­ten hier die asia­ti­schen Boxe­rin­nen und Boxer um die Tickets für Tokio 2020 kämpfen.

Anfang Febru­ar soll­te um die Tickets für Tokio geboxt werden

Nun gera­ten die Pla­nun­gen der Boxing Task For­ce in Gefahr: Aus­ge­rech­net Wuhan mit sei­nen etwa 7,5 Mil­lio­nen Ein­woh­nern gilt als Zen­trum einer neu­en SARS-Epi­de­mie. Am 20. Janu­ar mel­de­ten die chi­ne­si­schen Behör­den einen dras­ti­schen Anstieg der Erkrank­ten und auch ers­te Todesfälle.

Der Erre­ger, zunächst vom Tier auf den Men­schen über­tra­gen, löst Atem­wegs­er­kran­kun­gen aus, die sich zu poten­zi­ell töd­li­chen Lun­gen­ent­zün­dun­gen ent­wi­ckeln kön­nen. Über­tra­gun­gen von Mensch zu Mensch wur­den inzwi­schen nach­ge­wie­sen, zudem auch ers­te Fäl­le in Thai­land, Süd­ko­rea und Japan.

Ers­te Groß­ver­an­stal­tun­gen wur­den in Wuhan bereits abgesagt

In Wuhan wur­den bereits Groß­ver­an­stal­tun­gen abge­sagt. An Bahn­hö­fen und am Flug­ha­fen wer­den Rei­sen­de mit Infra­rot­ka­me­ras über­prüft, um Men­schen mit Fie­ber­sym­pto­men erken­nen zu kön­nen. So soll eine wei­te­re Ver­brei­tung ver­hin­dert werden.

Am 11. Janu­ar moch­te die Boxing Task For­ce des IOC noch nicht von einer Ver­schie­bung oder Ver­le­gung des Tur­niers spre­chen. Aller­dings lagen damals noch kei­ne genau­en Erkennt­nis­se zu der Art des Erre­gers vor und auch ging man zu die­sem Zeit­punkt noch davon aus, dass kei­ne Über­tra­gun­gen von Mensch zu Mensch vor­ge­kom­men sei­en. Inzwi­schen sind aber sol­che Über­tra­gun­gen zwei­fels­frei nach­ge­wie­sen und die Zahl der Infek­tio­nen steigt deut­lich an.

Der Vor­gang weckt Erin­ne­rung an die SARS-Pan­de­mie von 2002/2003, die eben­falls in Chi­na aus­brach und der welt­weit etwa tau­send Men­schen zum Opfer fie­len. Ent­spre­chend alar­miert geben sich die Fach­welt und die Welt­ge­sund­heits­be­hör­de WHO.

Ver­le­gung nach Philippinien?

Als Alter­na­ti­ve zum Aus­tra­gungs­ort Wuhan brach­te sich zuletzt Phil­ip­pi­ni­en ins Gespräch: Man glau­be, dass man nach der Durch­füh­rung der »Sou­the­ast Asi­an Games« vor kur­zer Zeit dort die Res­sour­cen habe, auch das Qua­li­fi­ka­ti­ons­tur­nier aus­zu­rich­ten, wenn eine Ver­le­gung ange­ra­ten sei.

Die Spon­so­ren der Box­ab­tei­lung des FC St. Pauli: