DBV-Präsident Jürgen Kyas erneut Mitglied des Exekutiv-Komittees der AIBA

DBV bereits seit 8 Jahren im Komittee vertreten

Im Rahmen des AIBA-Kongresses vom 2. bis zum 3. November 2018 wurde nicht nur Gafur Rakhimov als neuer Präsident des Weltverbandes gewählt. Zur Wahl standen auch Mitglieder des Exekutiv-Komittees der AIBA. So wurde auch der Präsident des deutschen Boxsport-Verbandes, Jürgen Kyas aus Niedersachen, erneut in dieses hohe Gremium gewählt, dem er bereits seit 8 Jahren angehört.

Das fast dreißig Personen umfassende Leitungsgremium unterstützt den Präsidenten bei der Führung des Verbandes. Die Aufgaben und Befugnisse des Komittees lassen sich hier nachlesen. In diesem Jahr trafen sich die Mitglieder dieses Gremiums bereits acht mal, während die AIBA für die Vorjahre jeweils nur von einem regulären Treffen berichtet. Berichte über die Treffen des Exekutiv-Komittees und die dort gefällten Entscheidungen sind hier nachzulesen.

Man darf annehmen, dass sich in der hohen Taktung der Treffen die angespannte Lage des Verbandes widerspiegelt, der seit einiger Zeit in die Kritik des Internationalen Olympischen Komittees (IOC) geraten ist und dem womöglich die Zuständigkeit für das Boxen im Rahmen der Olympischen Spiele entzogen werden könnte. Angesichts dieser Probleme darf auch künftig mit weiterhin hohem Gesprächsbedarf innerhalb des Gremiums gerechnet werden.

 

 

Die Sponsoren der Boxabteilung des FC St. Pauli: