143 der 200 nationalen Boxverbände dürfen neuen AIBA-Präsidenten wählen

Säumige Beitragszahler dürfen nicht abstimmen

Die AIBA hat nun veröffentlicht, wie viele und welche nationalen Boxverbände bei der bevorstehenden Wahl des neuen AIBA-Präsidenten stimmberechtigt sind. Ausgeschlossen von der Stimmabgabe sind zum Beispiel solche Verbände, die mit ihren Beitragszahlungen im Rückstand sind.

Nach der Aufstellung der AIBA dürfen 143 der 200 Mitgliedsverbände über die Besetzung des Spitzenamts und andere Dinge entscheiden, wenn der virtuelle Kongress am 12. Dezember startet. 57 Mitgliedsverbände bleibt dies vorenthalten.

Stimmberechtigte Verbände Afrikas

Vom afrikanischen Kontinentalverband dürfen 32 der 48 Verbände abstimmen. Es sind dies Ägypten, Algerien, Äthiopien, Botswana, Burundi, Elfenbeinküste, Gabun, Ghana, Kamerun, Kap Verdische Inseln, Kenia, Komoren, Libyien, Madagaskar, Mali, Mauritius, Marokko, Mozambique, Niger, Nigeria, Senegal, Seychellen, Sierra Leone, Somalia, Süd Sudan, Sudan, Swaziland, Tschad, Togo, Tunisien und Uganda.

Stimmberechtigte Verbände Amerikas

Vom amerikanischen Kontinentalverband dürfen 21 der 43 Verbände abstimmen. Es sind dies Argentinien, Aruba, Barbados, Brasilien, Cayman Islands, Costa Rica, Dominikanische Republik, Ecuador, Grenada, Guatemala, Guyana, Honduras, Jamaika, Kuba, Mexiko, Nicaragua, Panama, Saint Lucia, Trinidad & Tobago, Vereinigte Staaten von America und Uruguay.

Stimmberechtigte Verbände Asiens

Vom asiatischen Kontinentalverband dürfen 38 von 43 Verbänden abstimmen. Es sind dies Afghanistan, Bahrain, Bangladesh, Bhutan, Brunei, China, Hong Kong, Indien, Indonesien, Iran, Irak, Japan, Jemen, Jordanien, Kambodscha, Kasachstan, Korea, Kuwait, Laos, Libanon, Macau, Malaysien, Mongolei, Myanmar, Nepal, Pakistan, Palästina, Philippinen, Qatar, Saudi Arabien, Singapur, Sri Lanka, Syrien, Taiwan, Thailand, Vereinigte Arabische Emirate, Usbekistan und Vietnam.

Stimmberechtigte Verbände Europas

Vom europäischen Kontinentalverband dürfen 45 von 50 abstimmen. Es sind dies Armenien, Aserbaidschan, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, England, Estland, Finnland, Frankreich, Georgien, Griechenland, Island, Israel, Irland, Italen, Kosovo, Kroatien, Lettland, Litauen, Malta, Mazedonien, Moldawien, Monaco, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Russland, Schottland, Serbien, Slowakei, Slowenien, Schweden, Schweiz, Spanien, Tschechien, Türkei, Ungarn, Ukraine, Wales, Weissrussland und Zypern.

Stimmberechtigte Verbände Ozeaniens

Vom ozeanischen Kontinentalverband dürfen 7 von 16 Verbänden abstimmen. Es sind dies Amerikanisch Samoa, Australien, Mikronesien, Polynesien, Nauru, Samoa und die Salomonen.

Abb. oben: Die prozentuale Verteilung der Stimmen nach Kontinentalverbänden aufgeschlüsselt. Die europäischen Nationalverbände haben den größten Anteil an Stimmen. Natürlich stimmen die Nationalverbände aber in freier Entscheidung und nicht in kontinentalen Blöcken ab.

 

Die Sponsoren der Boxabteilung des FC St. Pauli: