Erich Dreke neuer Präsident des Deutschen Boxsport-Verbandes

Der bisherige Vizepräsident Finanzen und kampfrichterobmann löst Jürgen Kyas ab

Der schon vor längerer Zeit für den Herbst des Jahres angekündigte Rücktritt des langjährigen Präsidenten des Deutschen Boxsport-Verbandes (DBV) Jürgen Kyas machte auf der Führungsebene des Verbandes einige Wechsel erforderlich.

Erich Dreke gibt alte Ämter im Verband ab

Auf einer Vorstandssitzung am 3. Oktober in Frankfurt am Main berief das Leitungsgremium des DBV nun erwartungsgemäß Erich Dreke aus Mettmann (NRW) zum neuen komissarischen Präsidenten des Verbandes. Der neue Präsident hatte dem Vorstand bereits zuvor als Vizepräsident für Finanzen und Kampfrichterobmann angehört.

Gerd Oimann und Rami al Masri übernehmen Finanzen bzw. das Kampfrichterwesen

Seine bisherigen Funktionen im Verbandsvorstand gab Erich Dreke ab. Sie blieben allerdings nicht vakant. Der Vorstand berief auf derselben Sitzung Gerd Oimann aus Wesel (NRW) zum neuen Videpräsidenten für Finanzen und Dr. Rami al Masri aus Kaiserslauten (Rheinland-Pfalz) als neuen Kampfrichterobmann.

Die Berufungen bedürfen noch der Bestätigung durch den DBV-Kongress am 9. November im bayerischen Pleinfeld.

Die Sponsoren der Boxabteilung des FC St. Pauli: