Corona: Impfaktion der Boxabteilung mit etwa 750 Impfungen ein voller Erfolg

Zwei Tage wurde am Zeughausmarkt geimpft

Dezember 2021: Für ein Wochenende wurde die Trainingshalle zum Impfzentrum

Die Trainingshalle der Boxabteilung des FC St. Pauli wurde am vergangenen Wochenende (11. und 12. Dezember) für zwei Tage zu einem Impfzentrum umgebaut. Unter Leitung unseres Ringarztes Dr. med. Navid Shadanpour wurden in den vier Impfkabinen an beiden Tagen vom medizinischen Team etwa 750 Impfungen vorgenommen.

Geringe Wartezeiten bis zum Pieks

Die Wartezeiten hielten sich in Grenzen und dürften kaum jemals mehr als eine halbe Stunde betragen haben. Es wurden Erst-, Zweit-, Booster- und Auffrischungsimpfungen mit BioNTech und Moderna durchgeführt.

Der überwiegende Teil der vorgenommenen Impfungen waren Drittimpfungen, die angesichts der aktuell zirkulierenden Delta-Variante dringend empfohlen werden und derzeit auch noch das schärfste Schwert gegen die Omikron-Variante bedeuten.

Schule unterstützte die Aktion

Mit freundlicher Erlaubnis und Unterstützung der gastgebenden Fachschule für Sozialpädagogik (FSP2) und des Hausmeisters durften für die Impfaktion der Haupteingang und das Schulfoyer mitgenutzt werden, so dass für den gesamten Ablauf zur Vermeidung von Begegnungen eine vorteilhafte »Einbahnstraßensituation« hergestellt werden konnte.

Einsatz der Abteilungsinfrastruktur

Aus den Bühnentraversen der Abteilung, die üblicherweise bei Boxveranstaltungen der Aufwärmbereiche abteilen, entstanden die vier Impfkabinen. Die Rückwand der Impfkabinen markierte den Beginn des Nachbeobachtungsbereiches, in dem die geimpften Personen 15 Minuten verbleiben mussten. Am Schreibtisch im Trainerbüro wurden die Impfstoffe zubereitet.

55 Helfer*innen der Boxabteilung im Einsatz

Alle Aufgaben jenseits des Impfens lagen bei den 55 Helfer*innen der Boxabteilung, die alles auf- und abbauten, die Impfwilligen am Samstag und Sonntag durch das Gebäude lotsten, bei den Formularen halfen und darüber hinaus für Ordnung in der Halle und im Ablauf und auch für gute Stimmung sorgten.

Fazit des Ringarztes und des Trainers

Unser Ringarzt Dr. med. Navid Shadanpour bilanziert die Aktion:

Wir haben zwei sehr gut organisierte Tage mit mehreren hundert Impfungen hinter uns. Dass so viele Abteilungsmitglieder an ihren freien Tagen einen solchen Beitrag zur Impfkampagne leisten ist wirklich ein schönes Zeichen. Wir haben als Abteilung gezeigt, dass wir die Organisation von Boxveranstaltungen auch auf ein solches Event übertragen können und dass man mit vielen helfenden Händen gemeinsam etwas bewegen kann.

Der Trainer Ralf Elfering zieht eine Verbindung zum eingeschränkten Sportbetrieb:

Die coronabedingten Beeinträchtigungen des Trainings- und Wettkampfbetriebs gehen nun tatsächlich bald in das dritte Jahr. Das hatten sich auch Pessimisten kaum so vorgestellt und es zerrt immer mehr an den Nerven. Da ist es auch eine emotionale Entlastung, mit einer gemeinsamen Aktion der Abteilung einen kleinen Beitrag zur Überwindung der Lage leisten zu können, statt immer nur mit dem Gefühl der Ohnmacht auf neue Infektionswellen zu schauen.

Abb. oben: Der Nachbeobachtungsbereich mit den Sitzplätzen für geimpfte Personen. Wer die Viertelstunde abgessen hatte, konnte das Pop-Up-Impfzentrum zum Schulhof hin verlassen. Eine als Wettkampfboxer dekorierte Schaufensterpuppe erinnerte daran, was üblicherweise in der Halle stattfindet.
Abb. oben: Schematische Darstellung des Aufbaus und Ablaufs, sowie der Einsatzpositionen. Unter Einbeziehung des Haupteingangs und Schulfoyers konnte die Besucherführung vorteilhaft als »Einbahnstraße« gestaltet werden.

Vielen Dank an die 55 freiwilligen Helfer*innen der Aktion, die in einer Aufbauschicht, vier Impfschichten und einer Abbauschicht die Aktion erst ermöglichten. Es waren ganz überwiegend Mitglieder der Boxabteilung, die aber durch einige ehemalige Mitglieder und Freund*innen verstärkt wurden:

Aaron W., Alberto F., Alexander N., Anna S., Anton S., Arash A., Arian E., Arlette G., Axel S., Bastian B., Bonyad N., Boris I., Cedric W., Christoph S., Deniz S., Dennis A., Domenico P., Elena O., Erfan N., Ewen R., Frederik W., Gregor Z., Ines S., Isabelle K., Jacob W., Jan S., Jason A., Jessica P., Julian M., Kamal G., Karim G., Kaveh R., Lars I., Lemmy F., Lennart V., Lisa F., Lorenz H., Marius W., Merle E., Moheb H., Mojtaba M., Nadja K., Niklas S., Nuha B., Onno M., Paul G., Philipp B., Reza M., Rudi M., Schahen K., Sigrun K., Stefan E., Tammy C., Thomas J., Till H.

Ein Dank geht außerdem an die Gewerkschaft ver.di, an die DWD Koll GbR – Digitaler Werbedruck, an Wilhelmsrock, an diwan-hamburg.de und an die Astra St. Pauli Brauerei, die diese Aktion mit Leihgaben und Sachspenden unterstützten.

Die Sponsoren der Boxabteilung des FC St. Pauli: