Nord-Derby und Ost-West-Vergleich in der Boxbundesliga

Hamburg trifft auf Schwerin, Niedersachsen reist nach Brandenburg

Boxbundesliga

Am Samstag, den 3. März steht in der Staffel Nord der zweigeteilten Boxbundesliga der sechste Wettkampftag an. Die Staffel Süd darf sich über einen wettkampffreien Tag freuen.

Hamburg Giants im Nord-Derby gegen Traktor Schwerin

Die Hamburg Giants treten die Reise nach Mecklenburg-Vorpommern an: In der Landeshauptstadt Schwerin müssen sie gegen Traktor Schwerin in den Ring steigen. Das Duell der Tabellennachbarn wird in der Arena Schwerin ausgetragen (Wittenburger Straße 120, 19059 Schwerin). Schwerin ist aktuell auf dem 3. Platz, Hamburg einen Platz dahinter. Im Hinkampf am 20. Januar in Hamburg mussten sich die Giants noch geschlagen geben: Fünf der acht Kämpfe konnten die Traktoristen damals für sich entscheiden. Doch mit dem zurückliegenden Sieg gegen den UBV Schwedt konnten die Giants zuletzt Selbstvertrauen tanken und die Formkurve nach oben bringen. Einlass ist ab 17.00 Uhr, die Kämpfe beginnen um 18.00 Uhr.

BSK Hannover Seelze im Ost-West-Derby gegen den UBV Schwedt

Eine schwierige Aufgabe erwartet am selben Tag den UBV Schwedt. Die Brandenburger unweit der polnischen Grenze empfangen den BSK Hannover-Seelze. Auch für diese beiden Vereine ist es der Rückkampf. Am 20. Januar unterlagen die Boxer aus der Uckermark in Hannover recht deutlich: Nur einen Sieg konnten die Schwedter in Niedersachsen für sich verbuchen. Die Punkte im Superschwergewicht gingen sogar kampflos an die Niedersachsen, da der UBV Schwedt diese Gewichtsklasse nicht besetzen konnte. Die Ausgangsvoraussetzungen sehen für die bevorstehende Begegnung nicht sehr viel günstiger aus: Der BSK Hannover-Seelze steht aktuell souverän an der Tabellenspitze, während UBV Schwedt derzeit noch auf einen ersten siegreichen Kampfabend wartet. (Aktuelle Informationen zu Uhrzeiten und Ort waren auf der Website des UBV Schwedt leider nicht zu finden.)

Die Sponsoren der Boxabteilung des FC St. Pauli: