Abtei­lungs­ver­samm­lung: Alber­to Flä­gel neu­er Lei­ter der Boxabteilung

2. Abteilungsleiter und Kassenwart wiedergewählt, neue Kassenprüfer

Coro­nabe­dingt muss­te die jähr­li­che Abtei­lungs­ver­samm­lung vom letz­ten Herbst auf die­ses Jahr ver­scho­ben wer­den. Mit die­ser Ver­schie­bung war die lei­se Hoff­nung ver­bun­den gewe­sen, die Ver­samm­lung womög­lich wie frü­her als Prä­senz­ver­an­stal­tung durch­füh­ren zu können.

Doch die aktu­ell hohen Infek­ti­ons­zah­len ermög­lich­ten lei­der nur eine Online-Ver­si­on der Abtei­lungs­ver­samm­lung – eine Pre­mie­re in der Geschich­te der Boxabteilung.

Lie­ber online als erneut verschoben

Weil eine wei­te­re Ver­schie­bung die noch schlech­te­re Alter­na­ti­ve gewe­sen wäre und zudem auch eine wei­te­re Ver­ta­gung der anste­hen­den Wah­len bedeu­tet hät­te, nahm man lie­ber das unge­lieb­te Online-For­mat in Kauf.

In die­ser Form geriet die Abtei­lungs­ver­samm­lung am 26. Janu­ar dann zu einer rela­tiv zügig durch­ge­führ­ten Ange­le­gen­heit, zumal kei­ne Anträ­ge zur Dis­kus­si­on und Abstim­mung standen.

Bericht der Abtei­lungs­lei­tung und des Kassenwarts

Die Abtei­lungs­lei­tung erstat­te­te ihren Berich­te über den ver­gan­ge­nen Zeit­raum, dem die Coro­na-Pan­de­mie sicht­bar ihren Stem­pel auf­drück­te. Bei einem in der Öffent­lich­keit viel­dis­ku­tier­ten Punkt gab es Ent­war­nung: Ein coro­nabe­ding­ter Mit­glie­der­schwund konn­te nicht fest­ge­stellt wer­den. Die Zahl der Aus­trit­te beweg­te sich in dem Rah­men, den man vor der Pan­de­mie schon kannte.

Aller­dings: In den Pha­sen der Lock­downs konn­ten natür­lich kei­ne neu­en Mit­glie­der gewon­nen wer­den, wohl aber in den Zei­ten, in denen wie­der trai­niert wur­de. Unter dem Strich ergibt sich dar­aus ein leich­ter Ver­lust an Mit­glie­dern, der aber nicht wirk­lich besor­gen muss, da sich gezeigt hat­te, dass Inter­es­sen­ten wie­der zuströ­men, sobald die sport­li­chen Mög­lich­kei­ten es zulassen.

Die Zei­ten der Ein­schrän­kun­gen nutz­te die Box­ab­tei­lung für vie­le Infra­struk­tur­pro­jek­te und Anschaf­fun­gen, um für die Zeit nach der Pan­de­mie umso bes­ser auf­ge­stellt zu sein. Das reicht von neu­en Tri­kots über tech­ni­sche Anschaf­fun­gen und Mobi­li­ar bis zum voll­stän­di­gen Aus­bau des Trai­ner­bü­ros. Die Mög­lich­kei­ten am Zeug­haus­markt haben sich damit deut­lich professionalisiert.

Der Kas­sen­wart konn­te in sei­nem geson­dert vor­ge­tra­ge­nen Rap­port von gesun­den Finan­zen berich­ten – auf der einen Sei­te das Ergeb­nis ver­gleichs­wei­se sta­bi­ler Mit­glie­der­zah­len, auf der ande­ren Sei­te die Fol­ge eines doch stark ein­ge­schränk­ten Sport­be­trie­bes mit ver­rin­ger­ten Aus­ga­ben vor allem im Wettkampfbereich.

Kas­sen­prü­fer emp­fah­len Entlastung

Der anschlie­ßen­de Bericht der Kas­sen­prü­fer attes­tier­te dem Kas­sen­wart eine ordent­li­che Buch­füh­rung sowie der Abtei­lungs­lei­tung eine sat­zungs­ge­mä­ße und ange­mes­se­ne Ver­wen­dung der Gel­der, so dass die­ses Gre­mi­um die Ent­las­tung für den Berichts­zeit­raum empfahl.

Der Emp­feh­lung folg­ten die anwe­sen­den (oder bes­ser: ein­ge­logg­ten) Mit­glie­der ein­stim­mig, so dass dann auch bald schon die Neu­wah­len zu den Ämtern anstan­den, die von einem Mit­glied des Wahl­aus­schus­ses des Haupt­ver­eins gelei­tet wur­den. Übri­gens: Alle Abstim­mun­gen der Abtei­lungs­ver­samm­lung wur­den in Abstim­mung mit dem Haupt­ver­ein rechts­si­cher und geheim mit einem spe­zi­el­len Tool durchgeführt.

Wech­sel und Wie­der­wah­len in der Abteilungsleitung

Bei den Wah­len muss­ten alle Ämter der Abtei­lung neu gewählt wer­den. Der bis­he­ri­ge lang­jäh­ri­ge Lei­ter der Box­ab­tei­lung Ralf Bus­kamp (seit 2014 ers­ter Abtei­lungs­lei­ter, vor­her schon zwei­ter Lei­ter) stand zu einer Wie­der­wahl nicht mehr zur Ver­fü­gung. So ergab sich für die­ses Amt mit der Wahl von Alber­to Flä­gel eine Neu­be­set­zung. Ralf Elfe­ring und Arne Hirsch stell­ten sich als 2. Abtei­lungs­lei­ter bzw. Kas­sen­wart jedoch erneut zur Wahl und wur­den in ihren Ämtern bestätigt.

Neue Kas­sen­prü­fer

Die bei­den Kas­sen­prü­fer konn­ten (den Bestim­mun­gen der Abtei­lungs­ord­nung ent­spre­chend) nach zwei Amts­zei­ten nicht wie­der­ge­wählt wer­den, so dass auch hier mit der ein­stim­mi­gen Wahl von Ele­na Och­oa Lami­ño und Lorenz Hahn zwei neue Mit­glie­der Ver­ant­wor­tung übernahmen.

Anträ­ge stan­den nicht zur Abstimmung

Anträ­ge, über die zu bera­ten und abzu­stim­men gewe­sen wäre, lagen nicht vor, so dass die Abtei­lungs­ver­samm­lung nach etwa andert­halb Stun­den been­det war.

Die Spon­so­ren der Box­ab­tei­lung des FC St. Pauli: