Die Abteilungsversammlung 2017 mit Neuwahlen

Abteilungsleitung im Amt bestätigt

Am Freitag, den 24. November 2017 wurden in der Trainingshalle am Zeughausmarkt ausnahmsweise statt der üblichen Trainingsgeräte Tische und Stühle aufgebaut. Grund war die jährliche Mitgliederversammlung der Boxabteilung.

Bericht der Abteilungsleitung

Der Bericht der Abteilungsleitung zeichnete einen positiven Rückblick auf das zurückliegende Jahr:

Mit etwa 320 Mitgliedern rangiert die Boxabteilung des FC St. Pauli nach wie vor mit großem Abstand auf dem ersten Platz der mitgliederstärksten Boxvereine Hamburgs. Damit repräsentiert der Kiezclub etwa ein Fünftel der etwa 1500 Boxer der Hansestadt, die sich insgesamt auf etwa 30 Vereine bzw. Boxabteilungen bestehender Vereine verteilen.

Der Bericht des Kassenwartes stellte klar: Als Folge der hohen Mitgliederzahlen darf sich die Boxabteilung über gesunde Finanzen erfreuen. Ein Polster, das für die zukünftige Ausstattung der Trainingshalle am Zeughausmarkt gewisse Grundlagen und Spielräume bietet.

Zufrieden fiel auch die Bilanzierung des 2015 beschlossenen Refugees-Projekt aus: Viele der hierüber neu gewonnenen Mitglieder sind zu verlässlichen und unverzichtbaren Trainingspartnern geworden, die die Abteilung sportlich wie menschlich bereichern. Da und dort konnte man entweder als Boxabteilung oder auf privater Basis bei lebensalltäglichen Fragen auch Unterstützung leisten.

Erfreulich auch die Entwicklung im Jugendbereich: Obwohl die Quote sich nicht massiv verändert hat, ist die Aktivität deutlich gestiegen. Am Jugendtraining beteiligen sich sehr viel mehr Mitglieder als noch im Vorjahr, so dass dieses Angebot ausgeweitet werden konnte.

Im Wettkampfsport zeigte die Tendenz nach der Neuordnung und Neuaufstellung dieses Bereiches im vergangenen Jahr eindeutig nach oben. Es ist eine verlässliche und motivierte Wettkampfgruppe entstanden, die namentlich im letzten halben Jahr nicht nur sehr aktiv, sondern auch erfolgreich war. In die Entwicklung passt, dass ab 2018 aller Voraussicht nach mehrere Jugendliche im Wettkampfbereich aktiv sein werden.

Der Bericht der Kassenprüfer bestätigte die gesunde finanzielle Lage der Abteilung und attestierte eine ordentliche Buchführung sowie eine satzungsgemäße Verwendung der Mittel.

Neuwahlen der Abteilungsleitung und Kassenprüfer

Den Berichten folgte die einstimmige Entlastung der Abteilungsleitung. Unter Leitung des Wahlausschusses des Hauptvereins war die Wahl der neuen Abteilungsleitung schließlich der nächste Tagesordnungspunkt.

Ralf Buskamp (1. Abteilungsleiter), Ralf Elfering (2. Abteilungsleiter) und Thorben Wienholtz (Kassenwart) kandidierten erneut für ihre Ämter. Die Versammlung wählte alle drei Kandidaten für die nächste Amtsperiode in ihre alten Ämter.

Im Anschluss an die Neuwahl der Abteilungsleitung mussten auch die Kassenprüfer neu gewählt werden. Samuel Wiktor durfte nach zwei Amtszeiten in Folge nicht mehr kandidieren. Arne Hirsch stellte sich jedoch zur Wiederwahl. Mit Frank Stiebler war allerdings ein Kandidat gefunden worden, der Sam im Amt beerben konnte. Entsprechend entschied die Versammlung dann auch.

Nach guten zwei Stunden war die diesjährige Mitgliederversammlung schließlich beendet.

Die Sponsoren der Boxabteilung des FC St. Pauli: